CAFÉ LIBRE

Un café libre

Wir – also der Hof Tolle – wollen mit diesem Projekt zu der lebendigen Gestaltung des ländlichen Raums beitragen. Unser Hof soll ein schöner, einfacher und freier Ort sein, der hilft, den Alltag etwas bunter zumachen. Das Konzept des Café Libre stammt aus Frankreich und bezeichnet einen Ort, an dem die Menschen zusammenkommen. Nicht der Konsum steht im Vordergrund, sondern die Begegnung und der Austausch. Das bedeutet: kein Schnick-Schnack und Chichi. Einfach nur guter Kaffee, leckerer Kuchen und ein schöner Ausblick. Und viel mehr braucht es ja eigentlich nicht.

Und wie funktioniert so ein Café Libre?

Das Prinzip ist ganz einfach. Wir stellen den Ort, Kaffee, Getränke und wechselnde Kuchen. Vor Ort könnt ihr euch dann selbst bedienen. Dies funktioniert über eine Kasse des Vertrauens, an der ihr bar bezahlen könnt (Achtung: Wechselgeld ist nur begrenzt verfügbar) – alternativ geht es auch ganz bequem via PayPal.

Da wir natürlich darauf achten, dass wir keine Lebensmittel verschwenden, ist unser Angebot sehr genau ausgewählt – und beschränkt sich auf erlesene, qualitativ hochwertige Erzeugnisse. Dementsprechend ist auch unser Motto bei den wechselnden Kuchengerichten: lieber weniger als zu viel. Es kann also passieren, dass der Kuchen alle ist. Wer das Risiko nicht eingehen will, kann bei uns Kuchen vorbestellen – dann können wir besser planen, und ihr wisst, dass ihr leckeren Kuchen bekommt.

Hintergrund

Wie alles auf dem Hof Tolle trägt es zur Vielfältigkeit bei und erfüllt mehrere Funktionen. Im Vordergrund steht die Funktion als Treffpunkt für Menschen im ländlichen Raum. Des Weiteren fließen die Einnahmen (also dein Geld) vor allem in unsere Umweltbildung – das bedeutet, dass euer Kaffee hier dafür sorgt, dass Kinder weiterhin auf Feld und Weide spielen und lernen dürfen. Darüber hinaus unterstützt du zusätzlich unsere Bemühungen im Bereich Biodiversität und Klimaschutz.

Das Projekt ist auch ein Teil unserer Klimastrategie und soll zu der Diversifizierung des Betriebs beitragen. Vor allem angesichts zunehmender Dürre- und Trockenheitsperioden sind alternative Einkommensquellen notwendig, um die betriebliche Resilienz zu steigern.

Darüber hinaus soll es auch zur öffentlichen Vorsorge beitragen. Mit zunehmenden Hitzewellen und allgemein steigenden Temperaturen sind und werden Orte zum Ausruhen und Abkühlen immer wichtiger. Denn schon zehn Minuten in einer kühleren Umgebung können dem menschlichen Körper helfen, sich von besser von Hitzestress zu erholen. Darüber hinaus bieten wir Trinkwasser kostenlos an. Dies soll dazu beitragen, dass vor allem an heißen Tagen die Wasseraufnahme erleichtert wird. Dies sind zwar nur kleine Aspekte, jedoch sind sie relevant im Kontext des Klimawandels und der sozialen Nachhaltigkeit des Hof Tolle.  

Kann ich auch mit einer größeren Gruppe kommen?

Gerne empfangen wir auch größere Gruppen. Am besten meldet ihr euch vorher an – vor allem, wenn ihr Kuchen möchtet.

Kann ich dort auch eure anderen Produkte kaufen?

Ja, teilweise bieten wir die Überschüsse unserer Gemüseernte im Café Libre zum Verkauf an (ebenfalls in Selbstbedienung). Hier lässt sich leider nie genau sagen, welches Gemüse wir dahaben und wieviel davon übrig bleibt. Aber es lohnt sich immer, einen Extra-Jutebeutel mitzubringen!

Du hast noch weitere Fragen?

Dann Schreib uns über

Scroll to top