Klimaanpassung live: Kichererbsen

Foto von Cup of Couple von Pexels

 

Die Sorten sind gefunden, das Saatgut organisiert, der Schlag ausgesucht: Unser Kicherebsen Anbauversuch für 2022 steht.

Auf gut einem halben Hektar werden wir diesen Sommer zu gleichen Teilen die Sorten Pascia (Semo Bio GmbH, Italien), Sultano (Böres Grünkern, Deutschland) und Sokol (BSV, Deutschland) austesten. Vielen Dank an dieser Stelle für die Hilfe der Kolleg:innen für bei der Saatgutbeschaffung und den wertvollen Informationen zum Anbau.

Die Kichererbse (Cicer arietinum) gehört in unserer Klimastrategie zu der Maßnahme “Neue Kulturpflanzen”. Im Rahmen der Klimaanpassung hat sie das Potential, mehrere Funktionen zu erfüllen.

 

anpassung

Die Kichererbse als zusätzliche Glied in der Fruchtfolge kann vor allem zur Risikostreuung und ackerbaulichen Diversifizierung beitragen. Durch ihre Herkunft aus dem ariden Klima hat sie eine hohe Toleranz gegenüber Trockenheit und Hitze und kann vor allem in Jahren mit ausgedehnten Trockenperioden helfen, Verluste bei anderen Kulturen auszugleichen. Jedoch braucht auch die Kichererbse, vor allem in sensiblen Entwicklungsstadien, eine gesicherte Wasserversorgung. Natürlich muss man auch Bedenken, dass dieser Vorteil in nassen Jahren (z.B. 2021) zu einem Nachteil werden kann. Mit Ertragseinbußen ist zu rechnen. Zusätzlich stellt die Leguminose Kichererbse eine alternative für nährstoffärmere Standorte da und kann positive Effekte für die Nachfrucht erbringen. Risiken bestehen, neben unsicherer Witterung, in einem verstärktem Beikrautdruck bei falschem Management.

Neben der ackerbaulichen Eignung für veränderte klimatische Bedingungen ist die Kichererbse als Marktfrucht interessant. Im Betriebskomplex kann sie (neben der Diversifizierung auf dem Feld) auch zur Einkommensdiversifizierung beitragen. Mit multiplen Möglichkeiten der Verarbeitung kann sie das Direktvermarktungsangebot des Hof Tolle komplementieren und so – trotz potentiell niederiger Erträge – zur ökonomischen Stabilität des Betriebs beitragen. Natürlich stellt die Aufbereitung der Ernte sowie die fehlenden Absatzwege (außerhalb der Direktvermarktung) noch große Herausforderungen dar.

Wir sind gespannt!

Cheers,
Nils

Klimaanpassung live: Kichererbsen
Scroll to top