Von Konflikten, Kompromissen und synergien

Unter dem Motto „Vom Acker auf den Teller“ waren 25 junge Menschen der Justus-Liebig Universität Gießen Anfang September im schönen Nordhessen unterwegs gewesen. Ziel war es ökologische Lebensmittelproduktion, innovativ nachhaltige Konzepte, gemeinwohlorientiertes Wirtschaften und nachhaltige Außer-Haus Verpflegung kennen zu lernen. Natürlich war in dem Rahmen auch ein Besuch auf dem Hof Tolle angesetzt.

 

Am 07.09 empfingen wir das Master-Modul „Ökologische und gemeinwohlorientierte Ernährungswirtschaft“ auf unserem Hof. Bei diesem Workshop stand dann mal ausnahmsweise nicht der Klimawandel und die Landwirtschaft im Fokus, sondern die Komplexität der Frage, wie man Nachhaltigkeit von Lebensmitteln überhaupt bewerten kann.

Auf Basis des Vorwissens der Student*innen über die Faktoren einer ökologischen und gemeinwohlorientierten Ernährungswirtschaft wurde ein kritischer Betriebsrundgang durchgeführt. Die Studierenden hatten dabei den Auftrag, positive wie auch negative Aspekte der einzelnen Betriebszweige des Hof Tolle zu notieren und am Ende in Gruppen die verschiedenen Betriebszweige zu analysieren.

Es entstand eine lebhafte und spannende Diskussion – denn es um Nachhaltigkeit geht, dann geht es auch oft um emotionale Themen:

Was ist wichtiger, Klimaschutz oder Biodiversität? Wie bekommen wir hier Kompromisse, im besten Fall Synergien hin? Wie bekommen wir Klimaschutz und Tierwohl zusammen? Ist der Anbau von hochpreisigem Gemüse im Market Garden sozial zu vertreten? Und und und..

Die drei gemeinsamen Stunden vergingen wie im Flug, und am Ende hatten wir unser Tagesziel erreicht: die Einsicht, dass Nachhaltigkeit eine komplexe Angelegenheit ist, und man garnicht so leicht in richtig und falsch kategorisieren kann. Vor allem in der Landwirtschaft. Viel mehr kommt es immer auf den lokalen Kontext an, und es geht auch nicht ohne Konflikte. Hier ist es wichtig ein systemisches Verständnis zu schulen, um zwischen vielfältigen Zielen Kompromisse zu finden und Synergien zu schaffen.

Uns hat es mal wieder viel Spaß gemacht und wir bedanken uns für einen super spannenden Workshop. Auch wir haben wieder mal viel gelernt.

Mit Liebe,
Hof Tolle

Scroll to top